Restaurant-Lily’s AG, Zürich

Bauherrschaft: Lily’s AG | 8005 Zürich
Architekt: Penzel Valier AG
Planung und Ausführung 2015 – 2016
Leistung Grisoni: Planung HLKS und Räumliche Fachkoordination HLKSE

Anlagenbeschrieb

Für den Gastraum mit offenerer Küche ist eine Zu- Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung installiert. Nach Rücksprache mit den Aemtern (UGZ und Feuerpolizei) ist diese Anordnung so bewilligungsfähig. Die Auflage der Feuerpolizei beinhaltet, dass in dieser Konstellation keine Kombigerät installiert werden darf, sondern die beiden Geräte Zu- und Abluft getrennt vorgesehen werden müssen. Somit ist als WRG ein KVS-System vorgesehen.

Der Standort der beiden Geräte befindet sich in der Technikzentrale 1. OG.

Im Winter wird die Luft über die WRG und einem Heizregister auf Raumtemperatur erwärmt. Die Lüftungsanlage übernimmt weder Wärme- noch Kühllasten.

Die Absaugung der verbrauchten Luft erfolgt über eine Küchendecke (gesamtes Deckensystem wird durch Lüftungsinstallateur geliefert). Der Einblas der Zuluft erfolgt über Deckluftauslässe, welche sowohl direkt in den Küchenbereich wie auch in den Gastraum eingeblasen wird und muss auch im Küchenbereich zwingend geführt eingeblasen werden.

Die gefangene WC-Anlage im 1. OG wird ebenfalls an diese Anlage angehängt.

In der Abluft wird die dafür notwendige Brandschutzklappe installiert.

Der Aussenluftansaug erfolgt über den Aussenluftansaug an der Fassade im

  1. OG. Der Ausblas der Fortluft erfolgt mittels eines Fassadenrohres über Dach.

Die Anlage ist 3-stufig.

Die Anlage wird mittels eines Betriebswahlschalters (0-I-II-III) in Betrieb genommen.

Die Freigabe der Anlage erfolgt über eine Zeitschaltuhr auf der kleinen Stufe.